Schwarzwald Schiltach

Der Weg ins Grüne muss nicht immer mit einem Langstreckenflug verbunden sein. Auch Deutschland hat schöne Fleckchen Erde. Das ist spätestens für den ein oder anderen durch die aktuelle Krise in den Vordergrund gerückt. Im heutigen Artikel gibt es einen Einblick eines der zahlreichen malerischen Orte im Schwarzwald – der Wald im Süden Deutschlands mit den dichten, immergrünen Wäldern.

Urlaub und Abenteuer im Schwarzwald

Der Schwarzwald ist nicht nur in Deutschland bekannt. Das Rezept der Schwarzwälder-Kirsch-Torte hat es bereits um die Welt geschafft und gerade durch die aktuelle Corona Krise wird das an Frankreich grenzende Gebiet unter deutschen Touristen wieder beliebter. Das höchste und größte zusammenhängende Mittelgebirge des Landes im Südwesten hat dabei auch so einiges zu bieten: malerische Dörfer, unzählige Wanderwege, Naturschutzgebiete und interessante Punkte für Geschichtsliebhaber sind nur einige Attraktionen.

Fachwerkstadt: Schiltach im Schwarzwald

Schiltach ist ein unscheinbares Städtchen nahe Freiburg und beherbergt die Flüsse Kinzig und Schiltach. Es lohnt sich bei einem Besuch in den mittleren Schwarzwald einen Zwischenstopp einzulegen – die kleinen Gassen und wohlerhaltenen Fachwerkshäuser strotzen nur vor Authentizität eines vorherigen Jahrhunderts. Auf der Suche nach Fotomotiven wird man hier definitiv fündig und der Besuch des Apothekermuseum bringt einem nochmal die Stadtgeschichte näher. Das malerische Städtchen schließt man schnell in sein Herz.

Was gibt es zu sehen?

  • Authentische Fachwerkhäuser
  • Apothekenmuseum
  • historischer Marktplatz und das Museum am Markt
  • guter Wanderstartpunkt

Der Titisee, Triberger Wasserfälle oder doch nach Gutach?

Im Dreieck zwischen Freudenstadt, Balingen und Freiburg erstreckt sich der südliche Schwarzwald mit einer Fülle an Ausflugszielen. Mittendrin liegt das erwähnte Schiltach. Von hier aus lassen sich gut kleine Abenteuer planen.

  • Der Titisee liegt nur wenige Kilometer entfernt. Hier kann entlang der Promenade bei schönem Wetter die frische Seeluft genoßen werden. Selten ist man hier allerdings ungestört, denn auch viele andere Touristen haben dieses Ausflugsziel auf ihrer Liste. Wer sich ein Tretboot mietet, kann ein bisschen Ruhe auf dem kühlen Nass genießen.
  • Die Triberger Wasserfälle benötigen etwas mehr Zeit zu erreichen. Von Schiltach erreicht man den Ort, der am Hang liegt, in etwa 40 Minuten. Einige touristische Läden, in denen Souvenirs oder der ein oder andere Schwarzwaldschnaps warten sowie leckere Schwarzwaldrestaurants warten auf dich. Auch Wanderfreude kommen hier auf ihre Kosten. Übrigens sind die Wasserfälle die bekanntesten und höchsten ganz Deustchlands.
    Tipp: Als Startpunkt empfiehlt sich der Triberger Bergsee. Hier gibt es einige Parkplätze und ein Weg mit Ausblick über die Stadt führt einen oberhalb der Wasserfälle entlang bis unten zum Eingang. Auf dem Rückweg kann im Bergseestüble eingekehrt werden.
  • Ein weiteres Ziel ist Gutach. In nur 20 Minuten kommen wir bereits in den mittleren Schwarzwald – und diese Gegend hat ebenfalls mehr zu bieten als nur den Bommelhut. Das Schwarzwälder Freilichtmuseum lädt ein Kultur und Geschichte hautnah zu erleben. Hier lässt sich zwischen Mühlen, Sägen, Scheunen und Stuben erahnen wie das Leben vor 400 Jahren stattgefunden haben muss. Die Barfußwege im Park der Sinne sind ebenfalls ein beliebtes Ziel für Familien!

Meine persönlichen Highlights:

  • Das Adler 1604 Boutique Hotel. Nach einem langen Tag in der Natur freut man sich auf die familiäre Atmosphäre und die gemütlichen Zimmer. Ein Abendessen hier setzt dem Erlebnis noch die Krone auf.
  • Einen Mittag Spaß beim Adventuregolf Gutach. Das Pendant zum bekannten Minigolf – und zwar in atemberaubender Kulisse.
  • Entspannen ist angesagt! Im Galaxy Badeparadies in Titisee-Neustadt kommt richtiges Urlaubsfeeling auf. Ein nettes Buch lesen unter dem Palmendach ist definitiv ein Highlight.

Schwarzwald zitat